Flexible Arbeitsmodelle

Der Bedarf an Selbstbestimmung steigt bei den Menschen in der modernen Welt. Sie wollen selbst entscheiden, was sie arbeiten, wo sie arbeiten und wann sie arbeiten. Die Vielfältigkeit der Aufgaben nimmt zu und es gibt für immer mehr Menschen – dankenswerterweise –  die Chance, sich eine Beschäftigung zu suchen, in der sie sich selbstverwirklichen können.

Unsere Eltern hatten diese Chance nicht. Wir haben sie und sie wird genutzt.

Ob es die freiwillige Kürzung der eigenen Arbeitszeit ist, nicht weil es jemanden zu pflegen gilt, sondern einfach weil ich mehr Freizeit will oder ob es die Selbstständigkeit ist, in der sich vorwiegend Frauen in den mittleren Jahren über ihre Hobbies oder Leidenschaften verwirklichen. Für die Unternehmen gilt es nun, diesen Möglichkeiten gegenüber eine Alternative zu bieten.

Alternativen sind in der alten Denke dazu schwierig zu finden, denn bisher war Arbeit zeitlich und räumlich festgelegt mit wenig Flexibilität. Die unternehmerischen Herausforderungen alleine erfordern schon flexible Arbeitsmodelle und die Mitarbeiter wünschen sich dies auch – nun könnten wir uns zurücklehnen und sagen – win-win-Situation. Dem ist leider nicht so, denn die Gesetzgebung fokussiert sich noch sehr auf die alte Welt. Somit haben Unternehmen eine Gradwanderung, besonders in Veränderungsprozessen, zu absolvieren. In Veränderungsprozessen gilt es, die richtigen Modelle für die Organisation zu finden und diese dann auch von allen Gremien bestätigen zu lassen.

Heute arbeiten wir anders

Flexible Arbeitsmodelle umfassen dabei nicht nur die Arbeitszeit, sondern den Arbeitsort und auch die Arbeitsweisen. Arbeitsweisen werden seltener angesprochen, sind jedoch der eigentliche Treiber einer Veränderung. Es wird sich nicht mehr zu Meetings in einem Raum getroffen, sondern schnell „gechattet“ oder eine Web-Konferenz aufgemacht. Eine Bewegung vom Arbeitsplatz weg ist nicht mehr notwendig. Eine Anwesenheit am Standort des Arbeitgebers auch nicht. Fahrzeiten können reduziert werden. Ein erheblicher Mehrwert in Anbetracht der aktuellen Infrastruktur in Deutschland. Ein weiterer Treiber ist die Globalisierung. Die Zusammenarbeit mit Dienstleistern oder Tochtergesellschaften in China und den USA bringt schon alleine aufgrund der Zeitverschiebung eine völlig neue Anforderung an das Arbeitsmodell mit sich.

Kontakt

Wormser Landstraße 261
67346 Speyer

+49(0)6232 67060-0
info@jennifer-reckow.de

© 2018 Jennifer Reckow